Erath Racing Boots

Wengen und Chamonix

Nach Adelboden, wo es für Björn nicht nach seinen Erwartungen gelaufen ist, ist es gleich weiter nach Wengen gegangen wo die erste Super-Kombi im Weltcup für Ihn auf dem Programm stand, die er mit dem hervorragenden 15 Endrang beendete. Nach einer kurzen Pause ging es dann weiter nach Chamonix, wo es galt die Leistung von Wengen zu bestätigen. Schon im ersten Training kam Björn gut mit der Strecke zu recht, verzichtete dann auf das zweite Training um voll ausgeruht und konzentriert an seiner ersten spezial Weltcup Abfahrt an den Start gehen zu können, die er dann mit 3 Sekunden Rückstand auf einen entfesselnden Didier Cuche absolvierte. Am nächsten Tag stand die Super-Kombi auf dem Programm. Nach einer hervorragenden Abfahrtsleistung hatte er leider im Slalom einen schweren Fehler der ein besseres Resultat zunichte machte, aber wer im Slalom riskiert, muss auch mit Fehlern rechnen und wichtig ist alles versucht zu haben. Trotzdem schaute mit dem 20 Endrang ein gutes Ergebnis heraus, und ein Schritt mehr Richtung WM ist getan. Nun laufen aber schon die Vorbereitungen für die kommenden Rennen in Hinterstoder.

Erste WC Punkte für Björn Sieber in dieser Saison

Nach Sölden (Absage auf Grund Nebels) und Beaver Creak (wegen gesundheitlichen Problemen was auch einen Start in Val d´isere verhinderte) klappte es in Alta Badia mit den ersten WC Punkten für Björn Sieber, das Aushängeschild von Erath Racingboots, in dieser Saison. Auch legalisierte er bei schwersten Verhältnissen sein bestes Karriere Ergebniss, was darauf hinweist, das er sich auf dem richtigen Weg und in bester Form befindet. Mittlerweile sind wir schon in Adelboden angekommen, wo morgen der nächste Riesentorlauf auf unserem Programm steht.